Hamburger Perlen - Orte, die unsere Stadt ausmachen - Alsteranleger | hvv switch

Lokale Perle direkt am Alsterlauf

Lesedauer 2 Min.

Der Anleger an der Alster

Menschen machen auf Standup Paddels auf der Alster in Hamburg Yoga.Die einen nennen ihn den schönsten Beachclub, die anderen den besten SUP-Verleih: Der Anleger Hamburg hat viele Gesichter. Und alle sind freundlich.

Wer an die Alster denkt, ist schnell bei Binnen- und Außenalster. Tatsächlich denkt kaum jemand daran, dass die Alster hier nur gestaut und eigentlich ein 56 Kilometer langer Nebenfluss der Elbe ist. Eine der besten Anlaufstellen, um den Fluss in Hamburg zu erkunden, ist der Anleger Hamburg im Viertel Alsterdorf.

Nördlich der Außenalster findet man hier ein Eldorado für Menschen, die gerne auf dem Wasser unterwegs sind: Man kann Kanus, Tretboote und SUP-Boards leihen und auch elektrische Boote sind zu haben. Darüber hinaus gibt es Outdoor-Yoga-Kurse und auch Kolleg*innen können sich hier mal richtig kennenlernen: im Drachenboot, bei speziellen Teambuilding Events, bekommt jeder mal das Ruder in die Hand.

Für Menschen, die lieber aufs Wasser schauen anstatt zu paddeln, gibt es in der Gastronomie Leckereien. Hier trifft man auf Originale hinterm Tresen – und spannende Gerichte auf dem Teller, von Burger bis Stulle. Die große Terrasse direkt am Wasser lädt zum Verweilen ein und verspricht entspannte Stunden. Mitten in Hamburg.

Tatsächlich hat der Anleger übrigens eine sehr alte Geschichte: Um 1908 wurde dieser Ort erstmals als Bootsbauplatz erwähnt, zunächst waren hier vier Bootswerften zu finden. Über die Jahrzehnte veränderte sich der Ort. Zunächst wurde ein Kanuverleih gestartet, irgendwann kam ein Biergarten dazu. Seit Frühling 2015 ist Jan Biedler Besitzer – er erweiterte das Konzept zu dem, was es heute ist.


Weiter geht’s

Diese Inhalte könnten auch interessant für dich sein

Antrieb

Einfach mal anders bewegen.